Freitag, 27. Februar 2015

Wölkchens Freitag Fragen



Diese Aktion wurde von Wölkchens Bücherwelt ins Leben gerufen. Jeden Freitag stellt Wölkchen 2 Fragen, die erste dreht sich über das große Thema "Bücher" und die zweite ist eher privater Natur. ;)

Bücher-Frage:

1. 50 Shades of Grey wird momentan sehr gehypt. Was hälst du von dem Hype? 
Hast du die Bücher gelesen/ Den Film gesehen? - Wie fandest du es?
 
50 Shades of Grey kennt inzwischen jeder, zumindest weiß jeder, worum es geht. Ich habe die Bücher gelesen und war schon begeistert. Es war eine andere Welt, in die man für sich allein eintauchen konnte. Den ersten Band habe ich innerhalb von 24 Stunden gelesen, man kann also getrost behaupten ich habe es gefressen. :D Es war ein komisches Gefühl das Buch zu lesen, denn ich konnte weder behaupten Anastasia zu ähneln noch Mr. Grey und dennoch hat mich das Buch gefesselt.  
Den zweiten Band zu lesen gestaltete sich schwieriger, ich habe reingelesen und wurde nicht richtig warm und brauchte 2 Anläufe, bis ich es endlich gelesen hatte. Ich fand es anfangs sehr schleppend und mir hat dann der Zauber gefehlt.
Der letzte Band war vorhersehbar und dementsprechend okay. 

Den Film werde ich erst nächste Woche Dienstag sehen, allerdings bin ich davon überzeugt mein Geld aus dem Fenster zuwerfen, weil er mir absolut nicht gefallen wird. Ich gehe mit sehr niedrigen Erwartungen ins Kino, vielleicht werde ich dann doch positiv überrascht. ;)

Den Hype über 50 Shades of Grey bekomme ich nicht genau mit. Wenn ich irgendwo etwas davon sehe, scroll ich es über, weil es mich nicht interessiert. 
 
Private Frage:

2. Stell dir vor du müsstest nach deinem Tod dein Leben noch einmal leben. - Würdest du etwas anders machen oder es vielleicht komplett anders leben oder würdest du es genauso leben wie davor?
 
Also mit der Frage trifft es glaube jeden kalt, denn wer denkt schon gerne über seine eventuellen Fehler nach? 
 
Ich würde einiges anders machen, natürlich nur mit dem Wissen von heute. Mein herumdrücke vor der Zukunft hat mich Zeit und Kraft gekostet, und ich bin noch sehr weit von meinen Zielen entfernt. Auch in der Liebe würde ich einen großen Bogen um meine erste große Liebe machen und gleich zur zweiten großen Liebe gehen. :D  In meine erste WG, eigentlich hat dieses Zusammenleben das Wort WG nicht einmal verdient, würde ich niemals ziehen. Auch meine erste Ausbildung hätte ich stehen lassen sollen, den Umzug in die neue Stadt habe ich allerdings nie bereut. :) Ich bereue nichts von dem was ich getan habe, um diese Freunde zu finden, die ich jetzt hier habe. 
 
Es gibt wahrscheinlich noch einige Dinge, die ich anders machen würde, aber wer würde das nicht? Ist denn wirklich jeder so zufrieden mit seinem Leben, wie es ist und wie es war?  
 
Eure Odette 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen