Dienstag, 24. März 2015

Gemeinsam Lesen #4 | Sandra Regnier: Das geheime Vermächtnis des PAN

Eine Aktion von Schlunzenbücher und Weltenwanderer.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich habe am Sonntag die PAN-Trilogie von Sandra Regnier angefangen und bin Momentan auf Pos. 1270.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Na, mein Mädchen, was gibt's Neues?", fragte Mike wie immer, wenn ich abends im Pub war.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Es gefällt mir definitiv viel besser als das letzte Buch. Der Einstieg war flüssig und ich konnte sofort mit allem etwas anfangen. :) Es erinnert mich an meine Teenie-Zeit, was ich super toll finde aber auch etwas nervig. Toll finde ich auch, dass die Hauptprotagonistin Felicity (1) einfach kein super schönes und super reiches Mädchen ist.
 
Bisher haben wir die "Loser" kennen gelernt, in dieser Gruppe ist die Hauptprotagonistin Felicity (1) und den "Star Club" wo ebenfalls eine Felicity (2) dabei ist, allerdings ist sie das komplette Gegenteil der anderen. Und es gibt Lee, der geheimnisvolle junge Mann, der wahrscheinlich auf einer Mission ist. 
 
Gerade ist etwas passiert und Felicity (1) wurde von Lee aus seiner Wohnung geworfen. Bin sehr gespannt, was der Aufruhr zu bedeuten hat und was zu retten ist und wer Lee überhaupt ist. 
 
Es erinnert mich ein wenig an "Elfenkuss" von Aprilynne Pike. Heute werde ich leider nicht zum Lesen kommen, dafür morgen wieder. ;)
 
4.  Welches Buch würdest du einem absoluten Lesemuffel empfehlen, um ihn davon zu überzeugen, dass Lesen einfach das absolut tollste ist? Und warum gerade dieses Buch?
Puh... ich versuch die Lesemuffel nicht zu überzeugen, weil sie die Bücher und ihre Geschichten nicht den Respekt und den Wert zollen die sie verdienen. Außerdem kommt es darauf an, wie diese Person vom Charakter her ist. Und was sie für Lieblingsthemen hat. Daraufhin könnte man ein Buch empfehlen, aber wer holt sich ein Buch freiwillig, wenn man keine Lust darauf hat.
Ich sehe das so, entweder man hat das Lesen für sich entdeckt oder nicht. Natürlich verpassen die Menschen die nicht lesen sehr viele Geschichten und Ideen, viele Charaktere und Abenteuer. :)

Eure Odette

Kommentare:

  1. Hallo Odette! :)

    Danke für deinen Besuch auf meinem Blog. ☺
    Ich persönlich finde es ja auch schwierig, einem (sturen) Lesemuffel ein Buch 'aufzwängen' zu wollen. Das führt doch zu nichts, außer vielleicht noch zu einer viel größeren Abwehrhaltung. Aber Lesemuffel, die offen sind und gerne Neues ausprobieren, die werden sich eher überzeugen lassen, mal ein Buch zu lesen. Und dann kann man natürlich Bücher empfehlen, die einen selbst total fesseln konnten und so quasi einen ersten Versuch wagen. Wenn es klappt und der Lesemuffel mehr davon lesen will, ist das natürlich optimal.^^ Und wenn nicht, dann eben nicht. Davon geht die Welt auch nicht unter. Wäre doch auch ziemlich fad, wenn die gesamte Menschheit dasselbe Hobby hätte, nicht? Und es ist ja auch nicht so, dass wir Büchersuchtis nicht Mittel und Wege finden würden, wie wir zu anderen Leseratten Kontakt aufnehmen könnten. :-))

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :)

      Lesemuffel die gern Neues ausprobieren fragen auch, ob man nicht ein Buch für sie empfehlen kann. Wenn es soweit ist kommt es immer noch auf die Person an. :)

      Liebste Grüße und vielen Dank für deinen Kommentar :)

      Löschen
  2. Guten Morgen!

    Die Pan Trio - ja, da bin ich etwas gespaltener Meinung *lach* Den ersten Band fand ich ja noch toll, die Fortsetzungen dann leider nicht mehr so. Aber mit der Meinung steh ich ziemlich alleine ^^

    Einen allgemeinen Buchtipp zu geben finde ich auch extrem schwer, wenn man die Interessen der Person nicht kennt. Meinen Vater konnte ich jetzt allerdings endlich auch zum Lesen bringen. Er hat in seinem ganzen Leben nie gelesen und jetzt liest er dafür (für seine Verhältnisse) richtig viel. Allerdings mag er nur Thriller.
    Eine gute Freundin von mir liest mittlerweile durch mich auch viel mehr als früher und ich kann ihr gute Tipps geben, weil ich weiß, was sie gerne mag.
    Ich denke, da müsste man einfach ausprobieren lassen - ich finds ja immer sehr schade, wenn jemand überhaupt nie liest.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es mir im Komplettpaket gekauft, weil es billiger war. :D Ich bin gespannt, im Moment ist es wirklich sehr Teenie lastig und normalerweise stehe ich auf so etwas, weil mich das nochmal zurück katapultiert. :D

      Ich finde es auch immer schade, wenn jemand gar nicht liest. Man verpasst einfach viel zu viele Welten in die man abtauchen kann. :)

      Liebste Grüße und Danke für dein Kommi

      Löschen
  3. Hallo Odette, :)
    ich mochte die Pan-Trilogie leider gar nicht und fühle mich mit der Meinung immer ziemlich alleine.^^ Deshalb könnte ich mir gut vorstellen, dass dir das Buch auch weiterhin gut gefallen könnte. ;)
    Die letzte Frage: Das sehe ich ganz genauso wie du. :) Einen absoluten Lesemuffel zum Lesen zu bringen, finde ich unsinnig. Diese Lesemuffel haben vielleicht andere Hobbys, von denen sie denken, dass ich etwas verpasse, die mich aber womöglich nicht interessieren. So ist das eben.
    Viel Spaß noch mit deinem Buch. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aleshanee meinte auch, dass die Pan-Trio nicht so das Wahre war. Ich bin wirklich gespannt wie es weiter geht, allerdings erinnert es mich auch ein wenig an Twilight obwohl dort alle schön waren. :D

      Vielen Dank und Liebste Grüße

      Löschen
  4. Ich möchte die Pan-Trilogie auch unbedingt noch lesen und bin deshalb sehr auf deine Meinung gespannt!
    Die 4. Frage kann ich im Nachhinein genau so unterschreiben :)

    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen