Samstag, 7. März 2015

Rezension: Terri Osburn - Stürmische Tage auf Anchor Island

Quelle



Titel: Stürmische Tage auf Anchor Island

Autor: Terri Osburn

Verlag: AmazonCrossing

Preis: 2,99 €

Erscheinungsdatum: 25. November 2014

Seiten: E-Book, 330 Seiten










Klappentext:
Gegensätze ziehen sich an, und Liebe kommt oft unverhofft – das sind die Zutaten für diese prickelnde Liebesgeschichte.
Als das Familienoberhaupt der Dempseys einen Herzinfarkt erleidet, springt Lucas Dempsey ein und übernimmt die Leitung des Familienrestaurants. Der verlorene Sohn kehrt nach Anchor Island zurück und entscheidet sich damit für seine Familie – seine Pläne, Partner in einer prestigeträchtigen Kanzlei zu werden, müssen erst einmal warten.
Die knallharte Bootsmechanikerin Sid Navarro tauscht ihr Werkzeug bereitwillig gegen eine Schürze, um den Dempseys in Zeiten der Not beizustehen – bis ihr klar wird, dass sie mit Lucas zusammenarbeiten muss, dem Mann, den sie bereits aus der Ferne anhimmelt, seit sie ihn auf der Highschool zum ersten Mal gesehen hat. Lucas ist der Charme in Person, aber er steht auf das nette Mädchen von nebenan, und Sid weiß, dass sie nicht in sein Beuteschema passt. Sie kann sich nur Kummer einhandeln, wenn sie ihm ihre wahren Gefühle offenbart, doch die Versuchung, mit Lucas ins Bett zu gehen, ist einfach zu verlockend ...

Erster Satz:
Lucas Dempsey schien schier zu platzen vor rechtschaffener Wut, und Sid Navarro überlegte schon, eine Krankenschwester zu Hilfe zu rufen.

Covergestaltung:
Das Cover ist teils treffend, teils auch nicht. Der Sandstrand spielt eine gewisse Rolle in der Liebesgeschichte, allerdings treffen die abgebildeten Menschen nicht zu den Beschreibungen der Autorin. Dennoch ist das Cover schön anzuschauen.

Meine Meinung:
Liebesgeschichte für zwischendurch.

Sid ist nicht das Mädchen von nebenan. Sie ist eine knallharte Bootsmechanikerin, denkt man. Äußerlich scheint sie einem Mann gleich, doch innerlich ist sie so zerbrechlich wie eine Prinzessin. Sid ist mit ihrem Bruder, nach dem Tod deren Eltern, auf die Insel "Anchor Island" gezogen. Seit dem hat sie die Insel nicht mehr verlassen, da sie Großstädte ohnehin nicht leiden kann.
Seit der High School ist Sid in den unwiderstehlich aussehenden Lucas Dempsey verknallt. Als er nach dem Herzinfarkt seines Vaters auf die Insel zurückkehrt und sich bereit erklärt im Familienrestaurant auszuhelfen, glaubt sie nicht im Traum daran, dass er sich für sie interessieren könnte. Sid ist eine sehr attrakrive Frau, allerdings glaubt sie selbst nicht daran.

Lucas ist ein erfolgreicher Anwalt in Richmond und möchte demnächst Partner in einer Kanzlei werden. Nachdem er erfahren hat das sein Vater einen Herzinfarkt hatte, kehrt er sofort nach Anchor Island zurück um im Familienrestaurant auszuhelfen. Er bekommt die Schichten mit Sid, und so kommen sich die beiden näher.
Er bemerkt, dass Sid eine sensible Seite an sich hat und lernt diese zu mögen. Lucas wehrt sich dagegen Gefühle für Sid aufzubauen, denn er hat nicht den Plan wieder nach Anchor Island zurückzukehren.

Eine kitschige Liebesgeschichte für zwischendurch. Die Neckerein von Lucas und Sid sind amüsant, leider geht es ausschließlich in den Unterhaltungen um die beiden. Es gibt keine neue Story.
 Dieses Buch liest sich unwahrscheinlich schnell sodass ich es innerhalb eines Tages gelesen hatte. Kein einziger Charakter ist einem unsympathisch, es gibt dementsprechend nicht den Bösewicht in der Geschichte. Man kann alles im voraus erkennen, daher ist es leider nicht sehr spannend. Ich persönlich fand es nicht schlecht, aber ich hätte es auch nicht vermisst.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen