Sonntag, 8. September 2019

Rezension: Nalini Singh - Rock Kiss - Eine Nacht ist nicht genug

Titel: Rock Kiss 
           - Eine Nacht ist nicht 
              genug
Autor: Nalini Singh
Verlag: LYX
Erschienen am: 05.11.2015
Preis: 9,99€
Seiten: 436 Seiten


Klappentext:
Musik auf meiner Haut

Als der attraktive Rockstar Zachary Fox Molly Webster nach einer Aftershow-Party in den Fahrstuhl zur Tiefgarage folgt, weiß sie, dass ihr Plan, ihn nur von Weitem zu begehren, fehlgeschlagen ist. Die schüchterne Bibliothekarin hatte geschworen, sich von allem fernzuhalten, was sie in die Medien bringen könnte. Doch Fox' Stimme ist wie Whiskey, und seine Küsse brennen wie Feuer auf ihrer Haut. Eine einzige Nacht - länger darf sie sich nicht in seinen grünen Augen verlieren. Doch sie hat nicht mit Fox' Hartnäckigkeit gerechnet, und ihm ist eine Nacht mit Molly auf keinen Fall genug ...

Cover:
Das Cover zeigt die Seite von Fox' Leben, den Molly zwar in sein Leben führt, von der diese aber nichts wissen will. Das Leben als Rockstar steht ihrem gemeinsamen Glück im Weg und verliert damit viel von seinem Glanz.

Erster Satz:
"Ihr Lächeln traf ihn mit unvorhergesehener Wucht."

Meine Meinung:
Ein wunderschöner Start in eine mal ganz andere Welt der Nalini Singh.

Molly Webster führt ein bodenständiges Leben und hat damit überhaupt kein Problem. Schließlich hat sie sich geschworen nie wieder in das Visier der Presse zu geraten. Sich auf einen unheimlich attraktiven Rockstar einzulassen scheint dabei nicht unbedingt die beste Idee zu sein. Aber schließlich ist die Verlockung zu groß und was schadet schon eine einzige Nacht, von der nur sie und er wissen? Nur scheint das dem anderen Mitwisser nicht in den Plan zu passen. 

Zachary Fox ist bei Freunden dafür bekannt, nicht an Schicksal oder ganz und gar Liebe zu glauben. Und doch muss er zugeben, dass er vom ersten Moment an geradezu fasziniert ist von dieser Frau. Unverstellt herzlich, ehrlich, loyal und außerdem schön zieht die Schwester seiner PR-Beraterin ihn in ihren Bann, ohne es darauf anzulegen. Aber wie kann es sein, dass ausgerechnet diese Frau keinen langfristigen Kontakt zu ihm, dem von Millionen von weiblichen Fans bejubelten Frontsänger einer berühmten Rockband halten möchte? Während es ihm immer schwerer fällt, nicht in ihrer Nähe zu sein.

Es ist kein Geheimnis, dass ich ein Fan von Nalini Singh bin. Ich muss also wohl nicht viele Worte über Charaktergestaltung und Schreibstil verlieren. Wie immer schafft es Nalini eine romantische Story mit einer Prise Gesellschaftskritik zu würzen, ohne das Werk moralisch zu schwer werden zu lassen. Zach und Molly sind Protagonisten mit Grauzonen und einer Vergangenheit, die es zu enthüllen gilt. Zwar fehlt ein größerer Story -Rahmen, wie es beispielsweise bei der Reihe rund um Silentium der Fall ist, aber ich finde das zur Abwechslung mal ganz erfrischend. Mal eine Geschichte aus der Feder einer meiner liebsten Autoren zu lesen, die nicht deren typischen Stil voller Fantasy entspricht und auch als Einzelband gelesen werden kann, zeigt für mich, dass Nalini Singh nicht nur in der Lage ist eigene Welten zu schaffen, sondern auch etwas wunderschönes in unserer Welt zu erschaffen. Also, was soll ich nuch groß sagen, außer:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen